Samstag, 24. Januar 2015

Spinntreffen

Heute war ich beim Spinntreffen in Berlin. Zum Spinnen bin ich nicht gekommen, weil mein "altes neues" Rad ein verbogenes Metallstück hat und deshalb nicht läuft. Da ich es so bekommen hatte, konnte ich dies natürlich nicht wissen. Aber ich hatte Strickzeug mitgenommen. Kam aber auch nicht wirklich dazu, weil dafür viel zu viele interessante Menschen zum Plaudern vorhanden waren. Das Buffett war auch lecker. 
Die meisten hatten Kromski-Räder und es waren auch einige Henkys vertreten. Ich hatte die Möglichkeit, ein Sonata zu testen vom Tritt her. Vielen Dank! Für die komplette nahe Ansicht der beiden Tischwebstühle kam ich zu spät, aber das, was ich sah, war beeindruckend. Ich kenne sonst nur die zimmergroßen Teile.
Es gab jemanden, der kardierte Alpakafaser verkaufte - was natürlich sofort zu einem kleinen Fachgespräch ausartete. 
Im Großen und Ganzen muß ich ehrlich gestehen, daß ich positiv überrascht bin. Sehr freundliche und hilfsbereite Leute allerseits und ich habe mich auch willkommen und nicht als komplett Fremde gefühlt.
Vielen Dank an alle für die netten Stunden.
Anbei ein Foto in eine Ecke des Raumes hineinfotografiert.

Kommentare:

  1. Hallo Anita,

    hmm, da scheint es mehrere Gruppen in Berlin zu geben, leider wusste ich davon nichts. Wo war das denn? Kannst Du mir mal schreiben, wenn da das nächste ist?
    Bis demnächst!

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt, habe ich sogar nach Dir gefragt - aber keiner kannte Dich. Irgendwie hatte ich Dich dort erwartet. ;) Ich hätte Dir jetzt die Woche sowieso Bescheid gegeben. :) Das nächste Treffen ist am 21.2. um 11-16 Uhr. Ich schicke Dir die Daten. Ich habe mit halbem Ohr auch gehört, dass einige Leute dort färben.

      Löschen